Die schwedische Küche

schwedische OfenkartoffelnDeftige Hausmannskost, unkomplizierte Gerichte und viele verschiedene süße Leckereien. Das beschreibt meiner Meinung nach die schwedische Küche sehr gut. Köstliche Gerichte werden mit einfachen Zutaten wie Brot, Käse, Wurst, Kartoffeln oder Hackfleisch zubereitet. Auch regionale Produkte wie Fisch, Elchfleisch oder saisonale Beeren spielen eine große Rolle in der typisch schwedischen Küche.



Typisch schwedische Zutaten & Gerichte

Ein typisches Lebensmittel, dass in keiner schwedischen Küche fehlen darf ist Lingen Sylt, also Preiselbeermarmelade. Viele herzhafte schwedische Rezepte werden mit Lingen Sylt serviert wie zum Beispiel die traditionellen Köttbullar (schwedischen Hackbällchen) oder der Fläskannkaka. Das ist ein schwedischer Speck-Pfannkuchen. Lingen Sylt ist eine Zutat, die in einem schwedischen Haushalt einfach nicht fehlen darf und auch ich finde die Kombination von herzhaftem Essen mit etwas Süßem sehr, sehr lecker.

schwedische ErbsensuppeKöttbullar ist wahrscheinlich auch das erste Gericht, dass euch in den Sinn kommt, wenn ihr an schwedisches Essen denkt. Und auch wenn sie immer wieder köstlich schmecken, hat die schwedische Küche doch so viel mehr zu bieten als die leckeren Fleischbällchen. Viele schwedische Rezepte sind auch gar nicht kompliziert und besonders für die kalte Jahreszeit sehr gut geeignet, so wie die schwedische Erbsensuppe (Ärtsoppa). Sie wird auch oft auf schwedischen Weihnachtsmärkten angeboten, weil sie sehr nahrhaft ist, lange warmhält und wirklich lecker ist.

Kuchen & Torten – Süße Traditionen aus Schweden

Wer schon einmal in Schweden in einem Supermarkt war, der weiß, dass die Schweden eines besonders gern mögen und das sind Süßigkeiten. Es gibt eine erstaunlich große Auswahl an Schokolade, Weingummi, Lakritz oder Bonbons. Das hängt wahrscheinlich mit der Tradition der Lördagsgodis zusammen. Früher war es den Schweden nur erlaubt am Samstag Süßigkeiten zu essen, wodurch dieser Begriff geprägt wurde. Dank der Vorliebe zu süßen Sachen gibt es auch viele schöne und vor allem leckere schwedische Rezepte für Kuchen oder andere süße Köstlichkeiten. Am Bekanntesten sind bestimmt die schwedischen Zimtschnecken (Kanelbullar). Die kann man auch hier bei uns in vielen Supermärkten kaufen. Sie sind aber kein Vergleich zu selbst gebackenen Zimtschnecken. In den Cafés in Schweden werden ebenfalls viele wunderbare Süßspeisen serviert, die nicht nur gut aussehen, sondern auch sehr gut schmecken wie zum Beispiel die traditionelle, grüne Prinzessinnentorte (Prinsesstårta). Allerdings muss ich sagen, dass ein Stück zum Kaffee auch mehr als ausreichend ist, da die Zuckerbomben es oftmals wirklich in sich haben was die Kalorien angeht. Aber das ist es wert.

Smörrebröd – Köstliches schwedisches Butterbrot

Smörrebröd mit Kalles KaviarcremeTypisch für die schwedische Küche ist natürlich auch das Smörrebröd. Ein üppig belegtes Butterbrot mit verschiedenen Leckereien. Egal ob Käse, Ei oder Krabben, ein Smörrebröd kann man mit allem belegen, was einem schmeckt. Dazu sind oftmals auch Salatblätter oder Gurkenscheiben drauf und eine leckere Mayonnaise oder eine andere Soße. Auch meine schwedischen Smörrebröd-Rezepte beinhalten viele schöne Beläge und sind einfach zuzubereiten. Schaut sie euch an und probiert es selbst aus.

Schwedische Restaurants & Shop mit Originalen Produkten aus Schweden

Ihr wollt nicht selbst kochen oder backen, aber trotzdem die leckeren schwedischen Gerichte probieren? Dann gibt es vielleicht ein skandinavisches bzw. schwedisches Restaurant oder Café in eurer Näher. Ich habe hier auf meinem Blog eine kleine Liste mit skandinavischen Restaurants und Shops zusammengestellt. Vielleicht gibt es schon ein schönes nettes Restaurant in eurer Stadt, dass ihr noch nicht kennt. Dort findet ihr ebenfalls Adressen und Links zu skandinavischen Shops, bei denen ihr die originalen Zutaten aus Schweden bekommt. So könnt ihr auch zu Hause wie in Schweden kochen oder backen. Wenn ich in meinem kleinen Lieblingsladen in Hamburg gehe und die vielen Produkte und Lebensmittel aus Schweden sehe, dann fühle ich mich wie zu Hause. Jedem Schweden-Fan kann ich einen Besuch in einem solchen Laden nur empfehlen.

Schwedische Messlöffel (Matmått)

Das wohl wichtigste bei Rezepten aus der schwedischen Küche ist, dass die Maßeinheiten in Millilitern und Dezilitern angegeben werden und nicht in Gramm so wie wir es gewohnt sind. Das ist erstmal ungewohnt und die Umrechnungsformel für die einzelnen Lebensmittel hat man natürlich nicht im Kopf. Doch dafür gibt es die schwedischen Messlöffel (Matmått). So wie wir eine Küchenwaage benutzen, nutzen die Schweden also ihre Messlöffel zum Abwiegen der Rezeptangaben. In Deutschland könnt ihr die Messlöffel in vielen Online Shops oder auch bei IKEA kaufen. Sie werden oft als 5er Set verkauft mit den folgenden Löffeln:

Kryddmått (KRM) ………… 1 ml (entspricht einer Prise)
Tesked (TSK) ……………… 5 ml
Matsked (MSK) …………… 15 ml (entspricht einem Esslöffel)
1/2dl ……………………… 50 ml
1dl ………………………… 100 ml (1/2 Markerad)

Wer sich die Messlöffel nicht kaufen will oder spontan ein schwedisches Rezept umrechnen möchte, der kann einfach diese Umrechnungstabellen nutzen. Die Rezepte auf meinem Blog sind aber alle angepasst und bereits für euch umgerechnet.

Umrechnungstabellen
1 Teelöffel …… 5 ml
1 Esslöffel …… 15 ml

10 dl ….. 1 Liter (1000 ml)
5 dl ……. 0,5 Liter (500 ml)
1 dl ……. 0,1 Liter (100 ml)

Weizenmehl 1 dl 60g
Roggenmehl 1 dl 55g
Haferflocken 1 dl 30g
Puderzucker 1 dl 60g
Zucker 1 dl 85g
brauner Rohrzucker 1 dl 60g
Kakao 1 dl 40g
Mandeln 1 dl 65g
Honig 1 dl 140g
Rosinen 1 dl 65g
geschmolzene Butter 1 dl 100g